Sechster Naturmarkt Schaephuysen

So schön war das am 6. Oktober 2019 ...

Am Sonntag, den 6.Oktober 2019 auf dem Marktplatz in Schaephuysen.

Die Vorbereitungen des „Vereins zur Förderung der Artenvielfalt und des Umweltschutzes Schaephuysen e.V.“ zum 6. Naturmarkt in Schaephuysen haben sich gelohnt. Es war ein feiner Naturmarkt der Besinnung und des Erntedanks. Bereits um 10:00 Uhr begann es mit einem ökumenischen Erntedankgottesdienst. Das Marktgeschehen öffnete danach wie gewohnt um 11:00 Uhr. Nach dem bewährten Motto „Genuss. Handwerk. Kunst.“ aus der Region wurde eine interessante und spannende Standzusammensetzung geboten.

Nachhaltige Aktionen zum Mitmachen gab es. Der Scheren- und Messerschleifer hat Scheren und Messer wieder in einen scharfen Zustand versetzt. Die Pflanzentauschbörse wartete, wie schon im Frühjahr, auf Ihre mitgebrachten Pflanzen für Abwechslung im eigenen Garten oder auf der Terrasse. Bei der Naturmarkttombola gab es tolle Gewinne der Standanbieter für glückliche Losezieher. Für kleine und große Besucher gab es Besinnliches im Märchenzelt. Passend zum Erntedank gab es bei den Landfrauen lecker zubereitetes krummes Gemüse. Kaffee und Kuchen im Zelt gehören ja schon, wie die Schaephuysener Schafswürstchen vom Grill und das frisch gezapfte Bier aus Saalhoff, traditionell zum Naturmarkt. Zum Verzehr und gemütlichen Beisammensein lud erstmals der Biergarten ein.

Schaaade, dass es in Strömen geregnet hat.

Das ließ sich leider nicht planen. Wäre es nach uns gegangen, hätte natürlich die Sonnen geschienen.

In unseren Herzen hat sie das auch. Denn im wirklich schrecklich nassen und kalten Wetter strömten nicht nur große Wassermengen, sondern auch erstaunlich viele Besucher über den Naturmarkt in Schaephuysen. Und darüber haben sich alle sehr gefreut.

Der Gottesdienst fand witterungsbedingt in der St. Hubertus Kirche in Schaephuysen statt. Die Kirchenbesucher strömten aber nach der Messe tapfer gemeinsam mit Pastor Derrix im Regen auf den Naturmarkt. Auch unsere "Naturmarktstammkunden" aus Schaephuysen, den umliegenden Dörfern und Gemeinden ließen sich durch das Regenwetter nicht abschrecken. Selbst aus Duisburg, Moers und Krefeld kamen unsere treuen Naturmarktbesucher.

Apropos "in Strömen"...

Die Naturmarkterlöse aus den Standeinnahmen und der Tombola fließen wieder in naturnahe Projekte rund um Schaephuysen! Unser Verein nimmt zu diesem Zweck (auch über den Naturmarkt hinaus ;) gerne Spenden gegen entsprechende Spendenquittung entgegen.

Unser Flyer als PDF:

Veranstalter:

Verein zur Förderung der Artenvielfalt und des Umweltschutzes Schaephuysen e.V.